Du bist kein Opfer Deiner Hormone

Das Orchester der Hormone

Unser Körper weiß grundsätzlich ganz genau, wie er ein gesundes Hormongleichgewicht herstellt. Genau so wie er dafür sorgt, dass unser Herz schlägt und unsere Verdauung oder Atmung funktioniert. Erst wenn dieses Gleichgewicht durch äußere Einflüsse gestört wird, braucht der Körper unsere Hilfe.

Beschwerden, Unwohlsein, selbst Gewichtszunahme sind ein Hilferuf deines Körpers, dass er deine Unterstützung braucht.

Hormonschwankungen sind normal

Hormone unterliegen natürlichen Schwankungen im Tages-, Wochen- oder Monatsverlauf; bei Frauen ganz besonders aufgrund unseres Menstruationszyklus. Deshalb sind Frauen anfälliger für Gewichts- und Stimmungsschwankungen als Männer.

Hormonschwankungen sollten uns aber nicht in unserer Lebensqualität einschränken und uns Energie und Lebensfreude rauben. Wenn das der Fall ist, handelt es sich um hormonelle Störungen, gegen die wir etwas unternehmen müssen.

Natürlich Regulieren statt künstlich Manipulieren

Jeder Mensch hat sein ganz individuelles Hormonprofil. Es wird durch Genetik, Ernährung, Umweltbelastungen, Stress, Krankheiten, Lebensstil, Darmgesundheit oder Psyche beeinflusst. Genau auf diesen Ebenen müssen wir ansetzen, wenn wir hormonelle Störungen behandeln wollen. Wir müssen an den Ursachen arbeiten. Nur so ist Heilung möglich.

Es gibt keine Hormon-Pille, kein Medikament und keine Abkürzung, wenn du deine Hormone, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden nachhaltig wieder ins Gleichgewicht bringen willst. Künstliche Hormone wie die Pille, Medikamente und Schmerzmittel kaschieren vielleicht kurzfristig ein Symptom. Sie unterstützen den Körper aber nicht bei seiner natürlichen Selbstheilung. Statt dessen sorgen sie für eine Menge Nebenwirkungen, die den Stoffwechsel, die Psyche und damit das Hormonsystem belasten.

Vielleicht hast du ja auch schon festgestellt, dass du trotz Schilddrüsenmedikament unter Gewichtszunahme, Müdigkeit, träger Verdauung oder Haarausfall leidest? Oder du bemerkst, dass unter der Pille deine sexuelle Lust leidet oder depressive Verstimmungen auftauchen.

Es ist möglich, durch eine hormonfreundliche Lebensweise wieder Ruhe in das Hormonsystem zu bringen. Insbesondere rate ich Frauen, die noch keine größeren Probleme haben, die vorhaben, die Pille abzusetzen oder auf die Wechseljahre zugehen, vorsorglich eine hormonfreundliche Lebensweise anzustreben. Denn es ist immer viel komplizierter zu interagieren, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, sprich eine ganze Kaskade hormoneller Störungen vorliegen.

6 Tipps, wie du hormonelle Störungen natürlich in`s Gleichgewicht bringst:

Schlafen, Schlafen, Schlafen!

Hormonfreundliche Ernährung!

Bloß kein Stress!

Beweg Dich täglich (moderat)!

Weniger Chemikalien!

Heilkräuter und othomolekulare Nahrungsergänzung!

Ganz wichtig: Betrachte Deine Hormone doch bitte als Deine BOTSCHAFTER (Hormone SIND nichts anderes als Botenstoffe, die Dir Informationen übermitteln!!). Durch körperliche, psychische oder emotionale Symptome zeigt Dir Dein Körper, dass etwas nicht stimmt.